26.06.2021

"French Disko": Matassa Verkostung, Weinbar mit Moules und DJ Diwan

SAMSTAG, 26. JUNI 2021, 11:00 BIS 16:00 UHR VERKOSTUNG, AB 16:00 UHR WEINBAR, CULTIVINO UND HABERBÜNI, LIEBEFELD

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! „French Disko“ beginnt mit einer fokussierten Verkostung und endet beschwingt im kosmisch-orientalischen Klangteppich von DJ Diwan. Von 11:00 – 16:00 Uhr besteht die Möglichkeit, sämtlichen Matassa Cuvées in Ruhe analytisch zu begegnen. Ab 16:00 Uhr öffnet die Weinbar, und die Haberbüni bereitet Moules und weitere Köstlichkeiten in der brandneuen Gartenküche zu. Für den Besuch von „French Disko“ ist keine Reservation erforderlich (s. unten).

Im alten Mas am Fusse des Plateaus von Calce schlägt Matassa sein nächstes Kapitel auf. Hier wird ein Baum nach dem andern gepflanzt, und es ist faszinierend zu sehen, wie dem alten, teilweise vergandeten Kulturland neues Leben eingehaucht wird. Neben den schattenspenden Bäumen in diversen Varietäten spielt hier die Rebe eine untergeordnete Rolle. Nur die interessantesten Parzellen werden für den Weinbau genutzt, wie beispielsweise ein schmaler Zug mit vulkanischem, schwarzem Gestein auf der gegenüberliegenden Seite des Flussbettes des Agly. Das ist die Parzelle des Ace of Spades. Es gibt weitere Kleinstauflagen von der Mas wie der French Disko, ein feingliedriger Cinsault, oder der Mambo Sun, der je zur Hälfte aus weissen (Macabeu) und roten (Grenache) Trauben gekeltert wird. Das Beimischen von weissen Trauben in Rotweine ist eine alte Tradition der Gegend. So erhält man den Rotweinen in dieser Klimazone die natürliche Frische, ganz ohne önologische Kniffe und chemische Zusätze.

Direkt oberhalb des Mas auf dem Plateau befinden sich die eigentlichen Wurzeln von Matassa. Hier startete Tom Lubbe sein Projekt, indem er uralte Reben vor der sicheren Rodung bewahrte. Hier fehlte die Vorstellungskraft von Maschinen und Traktoren bei der Anordnung der Reben im Weingarten. Die Arbeit in den Parzellen auf dem Plateau von Calce ist folglich beschwerlich und die Früchte der Arbeit sind gering, aber wertvoll bezüglich Historie und Qualität. Die Cuvées vom Plateau wie Romanissa, Matassa Blanc und Rouge aber auch Marguerite bleiben das Fundament von Matassa, aus historischer, qualitativer und wirtschaftlicher Sicht. Die Cuvées von der Mas sind die verspielten Pendants, der Kleinstauflagen wegen entsprechend limitiert.

Für den Besuch von „French Disko“ ist keine Reservation erforderlich. Die Veranstaltung findet in jedem Fall im Freien statt - bei schlechter Witterung im gedeckten Aussenbereich. Die geltenden Bestimmungen der Behörden legen die Kapazitätsgrenze der Gäste fest. Es ist also möglich, dass gegebenenfalls Gäste abgewiesen werden müssen.

Weine von Matassa einkaufen

Interview mit Tom Lubbe

Text zu Matassa